DIY Emoji-Kabelhalter

Eine witzige Möglichkeit, deine Kopfhörer oder das Ladegerät so zu verstauen, dass du diese garantiert ohne lästiges Kramen findest und zudem die Kabel nicht verheddern: 

Aus Tennisbällen Emoji-Kabelhalter selbst basteln! Der Lifehack!

Das geht mit etwas Unterstützung eines Erwachsenen ganz fix und zudem könnt ihr dabei noch selbst eigene Emojis gestalten. 

Wie das funktioniert, stelle ich euch in diesem Beitrag vor, viel Vergnügen und losgebastelt! 

 

 

 


DIY Emoji Kabelhalter: Videoanleitung


 

Mit dieser Anleitung klappt es bestimmt ganz schnell: Und meine Erfahrungen findest du gleich weiter unten für dich zusammengefasst.

 

 

 


DIY Emoji-Kabelhalter: Tipps aus der Praxis


 

Gerade das kreieren von neuen Emoji-Gesichtern hat der Räubertochter sehr viel Spaß gemacht, zunächst wurden Mama und Papa gemacht – ich bin übrigens der Emoji mit den roten Haaren im Video 😉 . Vielleicht erkennst du mich in Wien ja wieder, lach!

 

Meine Erfahrungen beim Basteln der Tennsiball-Kabelhalter:

 

Zunächst braucht es für den Schnitt unbedingt die Hilfe eines Erwachsenen! 

 

Beim Schneiden des Emoji-Mundes bitte beachten: 

  • Nicht “sägen”, das geht schwer, sondern mit einem Spitzen Messer einstechen und dann geht der Schnitt supereasy
  • Die Linie auf dem Tennisball (Naht) hierfür nutzen – so kannst du einen gleichmäßigen Cut erzielen

 

Das Anbringen der Saugnäpfe erfordert Geduld:

Möchtest du deinen Emoji-Kabelhalter an einer glatten Oberfläche befestigen, gibt es die Option, an der Rückseite einen Saugnapf zu befestigen.

Bitte beachte unbedingt, dass du hierfür geeignete Saugnäpfe kaufst (z.B. mit einer Vorrichtung zum Einschrauben oder Ähnlichem)!

  • Die Saugnäpfe, welche im Video gezeigt werden, waren nicht unbedingt ideal gewählt von mir.
  • Ich habe zunächst ein Kreuz eingeschnitten und so hätte man den Saugnapf auch mühelos einarbeiten können, aber da meine sich hinten rund formten, ploppten sie immer wieder, aufgrund des steifen Materials des Tennisballes, heraus.
  • Daher habe ich dann aus dem Kreuz ein Loch gemacht und so ließen sich die Saugnäpfen dann auch anbringen.

 

 

Alles in Allem funktionierte das Basteln der Emoji-Kabelhalter problemlos – versuch auch mal deine ganz persönlichen Varianten mit Hut, Glitzer, oder Brillen – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

 

Ich würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen und bedanke mich bei der Sendung “Knallgenial” http://okidoki.orf.at/?story=7986 – dort haben meine Tochter und ich nämlich den Tipp entdeckt und für euch ausprobiert.

 

Like DIGITALPARENTS auf Facebook, wenn dir die Emoji-Kabelhalter gefallen haben. Mama needs you!

 

 


Mehr über Emojis findest du hier: 


 

STORYTELLING-01Mit Emojis Märchen erzählen

 

STORYTELLING-01Emoji Märchen Quiz

 

STORYTELLING-01Die 72 neuen Emojis

 

STORYTELLING-01Diese Emojis sollen Gleichberechtigung vorantreiben

Leave a Comment

*